Windpark Bad Waldsee

Zusammen mit unseren Partnern Allgäuer Überlandwerk GmbH - AÜW, Energie Baden-Württemberg AG - EnBW und Thüga Energie GmbH - Thüga entwickeln wir den Windpark Bad Waldsee. Die Projektentwicklung für den geplanten Standort zwischen Bad Waldsee und Haisterkirch haben wir dem erfahrenen Planungsteam von AÜW übertragen.

Als planungsrechtliche Grundlage für den Windpark Bad Waldsee dient der Regionalplan Bodensee-Oberschwaben (Teilregionalplan Windenergie 2006). Hier ist die Fläche des geplanten Windparkstandorts als Potenzialfläche ausgewiesen.

Die Genehmigungsbehörde für das Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) für die vier geplanten Windenergieanlagen ist das Landratsamt Ravensburg. Für den Genehmigungsantrag wird über Fachgutachten geprüft, ob der Windpark im Einklang mit den Belangen von Umwelt und Natur steht. Neben dem Gutachten zum Windaufkommen werden avifaunistische Erhebungen durchgeführt sowie Fledermaus,- Schall- und Schattenwurfgutachten erstellt.
Bei der Planung des Windparks werden Mindestabstände zur Bebauungsstruktur eingehalten sowie auch Grenzwerte bezüglich der Schall- und Schattenimissionen.